Home

Sie erreichen uns Mo – Fr von 10 – 12 Uhr unter: 05105 – 591 5554

Hallo und herzlich Willkommen!

Leider ist hier ein großes Unglück passiert: Unser Seminarhaus ist am 30.12.2019 durch einen Großbrand vollständig zerstört worden!

Daher bieten wir für das Jahr 2020 keine Buchungen an. Wir hoffen auf eine Wiedereröffnung ab Mitte 2021.

Und: Diese Seite ist gerade in Quarantäne – bis sie wieder gesund ist, kann es einige Zeit dauern.

Momentan sind wir in einer Privatwohnung untergebracht.

Die Ökostation Deister-Vorland ist ein gemeinnütziger Verein in Großgoltern, der seit 34 Jahren für Natur, Umwelt und Klima arbeitet. Unser Motto „Global denken-Lokal handeln!“. Besonderer Schwerpunkt ist für uns die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Weiterlesen unter „Verein“, „Projekte“…

Aktuelles:

Tomatenbörse 2020: Auch in diesem Jahr herrschte wieder reges Interesse an den vielen seltenen Tomatensorten und den anderen Gemüsepflanzen. Über 400 Pflanzen wurden von den Gartenbesitzern erworben! Im Angebot gab es neben den vielen Tomatenpflanzen auch verschiedene Paprika- und Chilisorten, sowie Auberginen und andere Gemüsepflanzen (z.B. Mangold und Kräuter). Die fachliche Beratung wurde in diesem Jahr wieder von Sibylle Maurer-Wohlatz ganz umfassend geleistet: Sie verfügt über einen sehr großen Erfahrungsschatz. Angeregt wurde auch eine besondere Info-Veranstaltung zum Saatgut und zur Anzucht, diese findet vermutlich im Herbst statt.

Vogelschutz: Die Meisen im Nistkasten 1 sind am 18. Mai gegen Mittag ausgeflogen. Weitere Bilder

FÖJ Projekt – Hindernisgelände: Auf unserem Gelände entsteht ein 10x15m großes Hindernisgelände mit Hügel, Baumstämmen, Stelzenpfad, Wackelbrücke, Beerensträuchern, Insektenweide und weiteren Elementen.

Amphibienschutz: Jedes Jahr von ca. März bis April wandern die Amphibien zu ihren Laichgewässern und überqueren dabei den Egestorfer Kirchweg und die Max-Planck-Str.. Damit die Amphibien die Gewässer sicher erreichen können, trifft die Stadt Schutzmaßnahmen. Bei diesen helfen die BBI, freiwillige Bürger und auch wir. Unsere FÖJ´lerin Annika hat in der 13 KW den Dienst übernommen: Montagabend hat sie die Schranken auf dem Egestorfer Kirchweg geschlossen. Am Wochenende kontrollierte sie den Krötenzaun, sammelte die gefundenen Tiere ein, brachte sie zu den Gewässern und hat die Schranken morgens und abends geöffnet bzw. geschlossen. In der 16 KW wurden die Schutzmaßnahmen von der BBI abgebaut.

Vogelschutz: Vogelfutterhaus mit Kamera mehr Bilder