Apfelzeit

Familien-Mosterei

Seit 1995 betreiben wir unsere Familienmosterei: Wir helfen Ihnen, aus Ihren Äpfeln leckeren Apfelsaft herzustellen.

Der ganze Vorgang läuft so ab: Zuerst die Früchte pflücken oder auflesen, mit Wasser abspritzen und faule Stellen ausschneiden. Bei uns werden die Äpfel nochmal gewaschen, dann zur Maische gemahlen, aus der mit unserer hydraulischen 15to-Presse der Saft abgepresst wird. Zurück bleibt der trockene Trester, den Sie im eigenen Behälter wieder mitnehmen und zuhause kompostieren – geben Sie dem Baum die Nährstoffe zurück, die er aus dem Boden geholt hatte!

Ihr Apfelsaft wird anschließend pasteurisiert und dadurch haltbar gemacht. Er wird dann abgefüllt: Wir verwenden BagInBox-Gebinde in den Größen 3l und 5l.

Ab 2022 wollen wir auch wieder auf Mineralwasser-Flaschen abfüllen.

Für einen Durchgang mit 50 bis 70kg Äpfel benötigen wir etwa eine Stunde. Birnen können wir auch mosten – aber nur, wenn sie hart sind.

Trauben mosten wir nicht, aber wir stellen Ihnen dafür gern die Heimmosterei zur Verfügung, mit der Sie per Hand die Früchte mahlen und dann mit eine Spindelpresse den Saft herausholen können.

Bei Fragen zum Ablauf oder zum Termin rufen Sie uns einfach an (AB) .

Kindermosterei

Selber Apfelsaft herstellen und alle Arbeitsschritte kennenlernen! Wieviel Arbeit steckt drin, bis sich die ersten Gläser füllen lassen! Und wie werden schon die ersten Tropfen bejubelt.

Wir haben alle notwendige Geräte für diese besondere Aktion. Auch große Kindergruppen können teilnehmen, an drei Produktionslinien können bis zu 30 Kinder arbeiten – wenn genügend Äpfel vorhanden sind: Jedes Kind bringt ca. 2kg mit. Sie können mit ihrer Gruppe zu uns kommen, wir kommen aber auch gern zu ihnen in der Region Hannover. Oder leihen sie sich die Geräte der Kindermosterei aus und führen die Apfeltage in Ihrer Einrichtung selbst durch.

Die Mosthexe

Unser Museumsstück ist über 60 Jahre alt und existiert nur noch 3 mal in Deutschland. Sie ist die Urform der heutigen Bandpresse. Im Rahmen des BINGO-Projekts haben wir die Mosthexe restauriert und jetzt funktioniert sie wieder. Momentan ist sie allerdings ausgelagert, bis die Gebäude wieder in Funktion sind.

19. Calenberger Apfeltag 2019

Unser Herbstvergnügen am 18. September bot den vielen Interessierten wieder einen durchaus vielfältigen Nachmittag bei bestem Wetter: Selbst Saft aus den eigenen Äpfeln mosten, Haltbarmachen, Abfüllen, ganz frischen Saft probieren, leckere Pfannkuchen und Kuchen im ApfelCafe genießen. Zum erstenmal mit dabei war unserer hauseigener Lehmbackofen, bei dem leckere Mini-Pizzen gebacken wurden. Wieder stand auch Sabine Fortak als Mitglied des Deutschen Pomologenvereins für viele Fragen, aber insbesondere für die Sortenbestimmung zur Verfügung. Sie ist eine Spezialistin und kennt hunderte alter Apfelsorten. Wussten sie, dass es in Deutschland etwa 1200 Apfelsorten gibt? Frau Fortak gab auch Pflege- und Pflanzempfehlungen und erläuterte unser Rechercheergebnis zu den vorhandenen alten Sorten im Calenberger Land. Auch Kinder waren am Apfeltag wieder begeistert im Einsatz: Selber in der Kindermosterei Saft machen – ein besonderes Erlebnis. Ein weiterer Höhepunkt war natürlich unsere Mosthexe.